Wie können wir Ihnen helfen

Bitte klicken Sie auf den für Sie relevanten Button, um Ihnen die gewünschten Informationen anzuzeigen.

Sie haben ausgewählt, dass Sie ein Mitarbeiter im Gesundheitswesen sind. Bitte bestätigen Sie diese Auswahl mit einem Klick auf den unten stehenden Button. Vielen Dank!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Microport star

Cookie-Hinweis Cookies sind Informationen, die automatisch auf dem Computer eines Webseitenbenutzers gespeichert werden. Wenn ein Benutzer die Website (s) von MicroPort Orthopaedics betrachtet, kann MicroPort Orthopaedics einige Daten auf dem Computer des Benutzers in Form eines „Cookies“ speichern, um den Benutzer bei zukünftigen Besuchen der Website (s) von MicroPort Orthopaedics automatisch zu erkennen. Diese Cookie-Erklärung ist Teil unserer Datenschutzrichtlinie. Klicken Sie hier, um die vollständige Datenschutzrichtlinie von MicroPort anzuzeigen.

Produkte: Hüfte

MicroPort ist seit über 60 Jahren im Bereich von orthopädischen Implantaten tätig. Alle unsere Hüft- und Knieimplantate werden in den USA in unserer Produktionsstätte in Arlington, Tennessee hergestellt. Unsere Produktionsstätte operiert auf höchstem Niveau; wir arbeiten mit hochmoderner Robotik zur Gewährleistung der Präzision unserer Produkte.

SuperPath® Direct Superior Portal Assisted Hüftzugang

Immer mehr erfahrene Operateure weltweit entscheiden sich für unsere minimalinvasive Hüft-Zugangstechnik SuperPath®. Dieser Zugang ermöglicht Ihren Patienten eine deutlich schnellere Rehabilitation. Im Vergleich zu nationalen Durchschnittswerten, konnte die Krankenhausverweildauer mithilfe der  extrem weichteilschonenden Zugangstechnik deutlich gesenkt werden. Studien belegen weiterhin eine positive Bilanz in Bezug auf die Wiederaufnahmequote innerhalb der ersten 30 Tage. Der  Grund für diese positiven Ergebnisse liegt in der Tatsache, dass Patienten keinerlei postoperative Restriktionen haben.1

Außerdem ist der SuperPath® Zugang eine gewebeschonende Methode, bei der sämtliche Muskeln und Sehnen sowie die Gelenkkapsel erhalten bleiben.

Eine, sonst übliche, Luxation des Gelenks ist ebenfalls nicht notwendig. Somit entsteht kein Luxationstrauma und ein Ablösen relevanter Muskelgruppen ist nicht nötig.

Quellennachweise

  1. Gofton W et al. Thirty-day readmission rate and discharge status following total hip arthroplasty using the supercapsular percutaneously-assisted total hip surgical technique. International Orthopaedics. May 2015, Volume 39, Issue 5, pp 847–851

 

Haftungsausschluss

Die individuellen Ergebnisse und Aktivitätslevel nach der Operation variieren und hängen von vielen Faktoren ab, einschließlich Alter, Gewicht und vorheriger Aktivität. Es gibt Risiken und Genesungszeiten im Zusammenhang mit der Operation und es gibt bestimmte Personen, die sich keiner Operation unterziehen sollten.